Informationen

Wissenswertes zum Kauf einer Immobilie auf Mallorca

Für Käufer

 

Sie haben sich entschlossen, eine Immobilie auf Mallorca zu erwerben und vielleicht sogar schon Ihr Wunschdomizil gefunden?

Beim Kauf einer Immobilie gibt es einige Dinge zu beachten. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt. 


Was benötige ich?
Das Wichtigste ist die NIE Nummer (Número de Identidad de Extrenjeros). Das ist die Identifikations- oder Steuernummer für Nicht-Residente in Spanien und somit auch auf Mallorca. Diese NIE Nummer benötigen Sie zwingend, um eine Immobilie zu erwerben. Wenn Sie also planen, in naher Zukunft ein Haus oder eine Wohnung auf Mallorca zu kaufen, sollten Sie jetzt schon die NIE Nummer beantragen.
Am einfachsten, günstigsten und schnellsten geht dies meist über die spanische Botschaft oder das Konsulat in Ihrem Heimatland. 

home keys

Alternativ können Sie auch über eine sogenannte "Gestoria" in Spanien die NIE Nummer beantragen, dies ist jedoch meist mit höheren Kosten verbunden und kann ggf. auch länger dauern kann. Wichtig ist auch, dass jeder, der im Grundbuch eingetragen werden soll, diese NIE Nummer vorweisen kann. Sie benötigen die NIE Nummer auch bei fast allen weiteren Amtsgängen auf der Insel, wie beispielsweise der Anmeldung beim Stromversorger, einem Telefon-/Internetanschluss, bei einem Kauf auf Rechnung und anderen Angelegenheiten.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Kosten hängen davon ab, was für eine Immobilie Sie erwerben, d.h. handelt es sich um einen Neubau (egal ob Haus oder Wohnung), eine gebrauchte Immobilie oder ein Grundstück.

1. Sie möchten eine gebrauchte Immobilie kaufen.
In diesem Fall müssen generell mit rund 10 - 14 % zusätzlichen Kosten vom Kaufpreis rechnen. Diese setzten sich zusammen aus 8-10 % Grunderwerbsteuer, abhängig vom Kaufpreis der Immobilie und ca. weiteren 3 - 4 % für Notarkosten. Falls Sie nicht selbst beim Notartermin anwesend sein können oder möchten und einen Notar mit der Beurkundung beauftragen, berechnet dieser in der Regel 1 % der Kaufsumme für diesen Service. 
Die Grunderwerbsteuer ist binnen 30 Tagen nach Notartermin bzw. Beurkundung an die zuständige Behörde zu zahlen. 

2. Sie möchten ein Grundstück oder eine neue Immobilie erwerben
Sie möchten eine neue Immobilie (Erstbezug) oder ein Grundstück erwerben?
Hier hängt es davon ab, ob Sie das Grundstück oder die Immobilie von einer
Privatperson oder von einer Firma kaufen. Kaufen Sie von einer Privatperson fallen 21% IVA (spanische Mehrwertsteuer) sowie die 1,5% Stempelsteuer auf den Kaufpreis an. Beim Kauf von einer Firma liegt die IVA bei 10%, die Stempelsteuer wird auch hier mit 1,5% veranschlagt. Die IVA ist zahlbar bei Notartermin/Beurkundung, die Stempelsteuer ist binnen 4 Wochen nach Notartermin zu entrichten. Für den Notar und den Registereintrag sind nochmals 3% des Kaufpreises einzukalkulieren. Eine Grunderwerbsteuer fällt in diesem Falle nicht an.

Wer trägt die Maklergebühr?
Die Maklergebühr wird auf Mallorca vom Verkäufer gezahlt. 

Wie ist der generelle Ablauf bei einem Kauf?
Wenn Sie sich entschieden haben eine Immobilie zu erwerben und auch Ihre Finanzierung gesichert ist, wird ein Optionsvertrag erstellt. Dieser sichert Ihnen die gewünschte Immobilie mittels einer Anzahlung von 10 % der vereinbarten Kaufsumme. Diese Anzahlung wird in der Regel auf ein Anderkonto bei einem Notar hinterlegt. Hierfür werden auch entsprechende Gebühren seitens des Notars berechnet. Bei beiderseitigem Einverständnis kann die Anzahlung auf das Konto des Maklers überwiesen werden. 

In der Regel wird ein Notartermin 8 Wochen ab Ausstellung des Optionsvertrags vereinbart. Diese Frist kann nach beiderseitigem Einverständnis des Käufers und Verkäufers auch verlängert werden.  Wenn Sie detaillierte Fragen zum Optionsvertrag haben, sprechen Sie uns gerne an.

Wenn alle erforderlichen Dokumente beider Seiten vorhanden sind, kann der Notartermin wie vereinbart stattfinden und Sie sind danach glücklicher Besitzer Ihrer Immobilie auf Mallorca. 

Finanzierung?
Im Falle einer Finanzierung steht es Ihnen frei, die Immobilie in Deutschland oder Spanien zu finanzieren. In Spanien benötigen Sie rund 40% Eigenkapital des Kaufpreises zzgl. der 10 - 11% Nebenkosten des Kaufpreises. 

Sie möchten gerne in eine Immobilie auf Mallorca investieren?
Dann schauen Sie doch einmal in unserem Portfolio oder nennen Sie mir Ihre gewünschten Kriterien. Gerne suche ich für Sie das passende Objekt.